Chronik

1926
fanden sich sechs musikbegeisterte Sülzbacher zusammen, um eine Blaskapelle zu gründen.
Diese Männer legten den Grundstein zu unserem Verein.

1927
wurde ein Herr Ludwig aus Heilbronn als Dirigent bestellt, den die Musiker aus eigener Tasche bezahlen mussten. Ein Übungsraum musste von Mal zu Mal gefunden werden.

1931
am 31.Januar wurde der Verein offiziell gegründet.

1934
wurde die Kapelle der Feuerwehr unterstellt, der Probenbesuch wurde dadurch zur Pflicht.
Zu einer neuen Blüte des Vereines bleibt aber keine Zeit mehr. Der Ausbruch des zweiten Weltkrieges
und die Mobilisierung vieler Musiker machten den Spielbetrieb unmöglich.

1946
wurde die Kapelle unter Leitung von Wilhelm Greiner erneut ins Leben gerufen. Vier Jahre später wurde Willy Raißle als Dirigent verpflichtet.

1953
Willy Raißle stellte am 2. August bei der Neugründung des Vereines eine neue Musikergeneration vor.
In den nun folgenden Jahren ging es mit dem Verein aufwärts

1956
konnte eine Baracke gekauft und als Musikerheim ausgebaut werden. Karl Endress hatte hierfür ein Grundstück kostenlos zur Verfügung gestellt. Am 26. August fand die Einweihung des Heimes statt.

1959
gab es eine Änderung in der Kapellenleitung. Andreas Eber löste Willy Raissle ab.

1963
legte Wilhelm Greiner das Amt als Vorstand nieder. Dieter Fuchs wurde als Nachfolger gewählt und Wilhelm Greiner als Ehrenvorstand ernannt. Vorstand Dieter Fuchs und Dirigent Andreas Eber machten verstärkte Werbung für Jungmusiker. 15 Jugendliche wurden ausgebildet.

1966
feierte der Musikverein sein 40jähriges Bestehen. Es war ein Höhepunkt in der Vereinsgeschichte. Andreas Eber konnte eine 26 Mann starke Kapelle vorstellen.

1970
wurde Dirigent Andreas Eber die Bronzene Ehrennadel für 10jähriges Dirigententätigkeit überreicht.

1973
nach freiwilligem Ausscheiden von Dirigent Andreas Eber übernahm Eugen Würz aus Schluchtern die Kapelle.

1975
beim Wertungsspiel in Binswangen errang die Kapelle auf Anhieb einen ersten Rang in der Mittelstufe.

1976
feierte der Musikverein sein 50jähriges Jubiläum, verbunden mit dem 12. Sulmtalmusikfest. Ein anstrengendes Programm, ein schönder Festzug und viele Gäste von nah und fern machten diese Veranstaltung zu einem Höhepunkt in der Vereinsgeschichte.

1977
Wertungsspiel in Bad Friedrichshall; die Kapelle unter Leitung von Eugen Würz erreichte in der Mittelstufe einen ersten Rang.

1978
Gründung der Jugendkapelle. 1 Straßenfest in der Etterstraße

1981
Landesmusikfest in Heilbronn. Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte konnte der Musikverein mit zwei Kapellen beim Wertungsspiel teilnehmen. Die aktive Kapelle unter Leitung von Eugen Würz erzielte in der Mittelstufe einen ersten Rang, die Jugendkapelle unter Leitung von Roland Klöpfer in der Unterstufe einen zweiten Rang.

1982
Jugendkritikspiel in Bad Friedrichshall. Die Jugendkapelle erreichte in der Schwierigkeitsstufeleicht die Note gut.

1983
Kreisverbandvorsitzender Theo Mosthaf ehrte im Rahmen der Winterfeier aktive Musiker für zehn, zwanzig und dreißig Jahre aktive Tätigkeit. Die Fördermedaille in Gold für seine Verdienste in der Vorstandschaft erhielt 2. Vorstand und Schriftführer Karl Endress. Beim Kreisverbandsmusikfest in Beilstein konnte der Musikverein abermals mit zwei Kapellen teilnehmen. Die aktive Kapelle errang in der Mittelstufe unter Leitung von Eugen Würz einen ersten Rang mit Belobigung. In der Unterstufe erreichte die Jugendkapelle unter Leitung von Roland Klöpfer einen ersten Rang mit Belobigung.

1984
erfolgte die Eintragung in das Vereinsregister beim Amtsgericht Heilbronn.
Beim Jugendkritikspiel in Massenbachhausen erhielt die Jugendkapelle in der Stufe mittelschwer die Note gut-sehr gut.

1985
Wechsel in der Vereinsführung. Dieter Fuchs trat nach 22jähriger Tätigkeit als 1. Vorstand zurück. Neuer 1. Vorstand wurde Karl Endress. Für seine Verdienste um den Musikverein Sülzbach wurde Dieter Fuchs zum Ehrenvostand ernannt. Beim Kreisverbands-Musikfest in Obereisesheim erreichte die Jugendkapelle einen ersten Rang mit Belobigung in der Mittelstufe.

1986
Andreas Eber sen wird zum Ehrendirigent des Musikvereines ernannt. Beim Jugendkritikspiel in Ellhofen erhielt die Jugendkapelle in der Stufe schwer die Note sehr gut.
Hohe Ehrungen und Auszeichnungen gab es beim 60 jährigen Jubiläumverbunden mit dem 22. Sulmtal Musikfest.
Rudi Bauer und Dieter Fuchs erhielten die Fördermedaille des Blasmusikverband Baden-Württemberg in Gold für 20 Jahre aktive Vorstandsarbeit.
Dirigent Eugen Würz wurde zum Musikdirektor ernannt und erhielt für 60 jährige Verdienste um die Blasmusik die goldene Ehrennadel mit Bundesehrenbrief.

1987
wurde Musikdirektor Eugen Würz im Rahmen der Winterfeier verabschiedet und zum Ehrendirigenten ernannt. Nachfolger wurde Roland Klöpfer. Beim Kreisberband-Musikfest in Leingarten errang die Kapelle einen 1. Rang mit Auszeichnung in der Mittelstufe.

1989
Teilnahme am 1. deutschen Musikfest in Trier

1990
Dirigentenwechsel: Eric Wolf aus Waldenburg löste Roland Klöpfer ab.

1991
beim Wertungsspiel beim Kreisverband-Musikfest in Weinsberg wurde ein 1. Rang mit Belobigung erzielt.

1992
Wechsel des 1. Vorstandes. Als Nachfolger vom scheidenden Vorstand Karl Endress wurde Thomas Kolb gewählt.

1993
Platzkonzert und Wertungsspiel beim 1. Europäischen Musikfest in Trier. Rund 12000 Musiker aus 18 Nationen gaben sich ein Stelldichein. Der MV Sülzbach war der einzigste Verein des Kreisverband Heilbronn.
Für seine Verdienste um den Musikverein wurde Karl Endress zum Ehrenvorstand ernannt.

1994
Jugendleiter Helmut Wagner wanderte nach Kanada aus. Beim 6.Obersulmer Blasmusikkonzert wurde die neue Uniform vorgestellt.

1995
Erstellung erster Pläne fuer den Kelterumbau als Musikerheim

1996
Neuer erster Vorstand wurde der langjährige Kassier Josef Thoma
70 Jahre Musikverein Sülzbach: das Jubiläum wurde vom 22.8 - 6.9 in Kanada gefeiert

1997
Dirigentenwechsel. Mit Claudia Winel übernimmt zum 1.Mal in der 70 jährigen Vereinsgeschichte eine Frau die Orchsterleitung.
Ausrichtung des 26. Kreisverbandmusikfestes und Ausbau der alten Kelter zum Musikerheim.

1998
Teilnahme am Wettbewerb für Konzertmusik beim 5. Landesmusikfest in Ehningen/Donau.
Einweihungsfeier des neuen Musikerheimes "Alte Klosterkelter".
Gründung eines gemeinsamen Obersulmer Jugendorchesters der Vereine Affaltrach, Sülzbach und Willsbach.

2000
1. Kirchenkonzert in der Kilianskirche in Sülzbach.
Beim Jugendkritikspiel in Eppingen Rohrbach erreichte das Obersulmer Jugendorchester die Note sehr gut-gut.
Volker Laukhuf uebernimmt die musikalische Leitung der Aktiven Kapelle

2001
Diese Jahr steht im Zeichen des 75jährigen Jubiläums des Musikvereins.
Es wird ein Jubiläumsabend im Musikerheim "Alte Kelter" sowie ein Jubiläumskonzert in der Gemeindehalle veranstaltet. Letzeres war unter der Teilnahme der ehemaligen Dirigenten.
Das Sulmtalmusikfest und der Allgäuer Abend mit unseren kanadischen Gästen sowie der Trachtenkapelle Gestraz war ein Highlight des Jahres 2001.

2002
Beim Wertungsspiel des Kreisverbandes Heilbronn in Bad Friedrichshall erspielte die Aktive Kapelle die Note sehr gut

2003
Beim Benefizkonzert in der Kilianskirche zugunsten des Altaraufsatzes und des Chorfensters wurden 1500€ eingespielt und gespendet.
Das Obersulmer Jugendorchester gab ein Jubiläumskonzert in der Volksbank Sulmtal zu Ihrem 5 jährigen Bestehen.

2004
Der Musikverein veranstaltet ein Konzertabend in der Kilianskirche mit dem Motto "Musical - Highlights"
Das Jugendorchester und der Jugendchor des Urbanissimo Wimmental musizieren für einen guten Zweck in der St. Oswaldkirche in Wimmental und können so 1150€ für das Franken Hospiz spenden.
Die renovierte Gemeindehalle wird unter Mitwirkung des Musikvereines eingeweiht.

2006
Zur Feier "80 Jahre Musikverein Sülzbach" lud der Musikverein zu seinem Jubiläumskonzert den gern gesehenen Gast Chor Urbanissimo aus Wimmental ein. Damit wird die langjährige Freundschaft und Verbundenheit zum Chor unterstrichen.
Das Straßenfest wird in diesem Jahr zum Sulmtal-Musikfest umfunktioniert, sehr zur Freude unserer Gäste. Beim Wertungsspiel in Untergruppenbach erreichte die Kapelle die Note gut.
Die Gemeinde veranstaltete eine Partnerschaftsfeier mit der Partnergemeinde Herzegkut aus Ungarn. Der Musikverein umrahmte die Feier mit musikalischen Beiträgen.

2007
Ein spezielles Konzert , das "erste Marschkonzert" , wurde im Eingangsbereich des Schöntaler Klosterhofes veranstaltet. Bei diesem Konzert wurden nur Märsche aufgeführt. Es kam sehr gut bei unseren Gästen an.

2008
Der Musikverein besuchte die Partnergemeinde von Obersulm in Österreich Rohrendorf. Der Musikverein umrahmte das dortige Kellergassenfest mit musikalischen Auftritten an mehreren Stationen.
Am 1. Oktober 2008 übernimmt Elmar Belz aus Erlenbach den Dirigentenstab von Volker Laukhuf.

2009
Ein weiteres Open Air Konzert im Eingangsbereich des Schöntaler Klosterhofs wird veranstaltet. Unter dem Motto "30000 Meilen in 2000 Takten " unternimmt die Kapelle einen musikalischen Streifzug durch die Welt.

2010
Im Frühjahr veranstaltete der Musikverein Sülzbach mit der befreundeten Stadtkapelle Adelsheim ein Frühlingskonzert in der Gemeindehalle in Sülzbach.
Das erste Straßenfest "Rund um die Kelter" komplettierte den Umzug der Kapelle von der Baracke im Garten und dem Gartenfest/Straßenfest vor dem "Wohnzimmer" unseres Ehrenmitgliedes Karl Endress in die Alte Kelter.
Als weiteres Highlight dieses Jahres wirkte die Kapelle bei der Jubilämsfeier "100 Jahre Feuerwehrkapelle Sinsheim Steinsfurt" mit mehreren konzertanten Beiträgen mit. Die Aktive Kapelle studierte dafür extra den Marsch "Hoch Badnerland" ein.

2011
Ein Gemeinschaftskonzert mit dem MV Blitzenreute (nahe Ravensburg) zur Feier der mittlerweile 10-jährigen Freundschaft zu dieser Kapelle und dem 85 jährigen Jubiläum des MV Sülzbach ist ein musikalischer Höhepunkt im Frühjahr 2011.

2012
ist das Jahr der Jugend des Musikvereins. Bei ihren Auftritten hat die Jugendkapelle eine ansehliche Stammhörerschaft an Ihrer Seite.
Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte verpflichtet der Musikverein keine Blasmusikkapelle im traditionellen Sinn für das dritte Straßenfest "Rund um die Kelter". Die durchgängig weiblich besetzte Band Ladies First gestalteten den Fest-Auftakt mit rockigen Klängen.

2013
2013 war ein konzertantes Jahr des Musikverein Suelzbach.
Im Mai wurden ein Kirchenkonzert und im November mit dem Obersulmer Konzert und einem Gastkonzert beim MV Blitzenreute zwei weitere musikalische Events veranstaltet.

2014
In diesem Jahr übergab Vorstand Josef Thoma nach 18 Jahren das Zepter an Mario Müllerschön.
Zum Dank für diesen langjährigen Einsatz wurde Josef zum Ehrenvorstand ernannt

2015
Die aktive Kapelle hat in diesem Jahr das Landesmusikfest in Karlsruhe besucht und auch am dort stattfindenden Wertungsspiel mit dem Ergebnis "sehr gut" teilgenommen. Begonnen mit der Winterfeier und dem Gemeinschaftskonzert mit dem MV Lehen über dem Auftritt beim Schöntaler Klosterhof und dem Obersulmer Konzert hatten wir vier Konzert Auftritte in 2015

2016
Dieses Jahr feiert der Musikverein Sülzbach sein 90jahriges Bestehen. Das Jubiläumskonzert mit dem MV Lehen aus Freibug muss wegen Problemen bei der Besetzung beider Kapellen zum geplanten Termin auf 2017 verschoben werden. So waren in diesem Jahr "nur" die Winterfeier, das Straßenfest, das Dorffest und das Obersulmer Konzert als grössere Veranstaltungen zu bewältigen.

2017
Das nachgeholte Gemeinschaftskonzert mit Lehen war ein schönes Erlebnis für beide Kapellen. Erstmalig haben wir auch bei dem Kinderferienprogramm der Gemeinde Obersulm mitgewirkt mit 7 teilnehmenden Kindern. Unsere Standardfeste Winterfeier, Strassenfest, Dorffest und das Obersulmer Konzert sollen nicht unerwaehnt bleiben.


Ein fester Bestandteil in der Vereinsarbeit ist die Pflege und Mitgestaltung des kulturellen Lebens in der Gemeinde.
Das Bestreben unseres Vereins wird es auch in Zukunft sein, die Volksmusik weiterhin populär zu halten.
Wir werden uns bemühen ein ansprechendes Niveau zu halten und vor allem werden wir auch in Zukunft auf eine gute Jugendarbeit viel Wert legen